Unser Haus - bnb-kleine-schaub

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 


«Kleine Schaub» ist der Name unseres Hauses in der
Altstadt von Stein am Rhein, an der Ecke
Schwarzhorngass / Undergass, am früheren
Schaub- und Steckenmarkt.

«Schaub» ist in Schaffhauser Mundart ein ausgedroschener
Getreidehalm; zusammengedreht wurden diese zum
Aufbinden der Reben verwendet.

1559 ist in die Sandsteineinfassung des Fensters über
der Haustüre eingemeisselt; die Baugeschichte geht
allerdings zurück bis 1398; «Hus und Torggel»
sind erwähnt, später «Haus, Hofstatt und Schmiede».

 

Bei Um- und Ausbauten im vergangenen Jahrhundert waren
leider die meisten Innenausbauelemente verloren gegangen,
die Baustruktur aber war weitgehend unversehrt, einzelne
reizvolle Konstruktionsdetails noch erkennbar.
Da uns das Gebäude bezüglich Lage, Grösse und Ausstrahlung
zur Umsetzung unserer langjährigen Idee Bed & Breakfast-Betrieb geradezu ideal erschien, entschlossen wir uns 2011 zum
Kauf des Hauses.

Der Umbau gemäss unseren Ideen erfolgte in den Jahren
2012/13 unter der Leitung von Paul Beck, Architekt HTL,
Winterthur, weitestgehend durch ortsansässige Handwerker.
Wir freuen uns täglich über den gelungenen Dialog
zwischen «Alt» und «Neu».

Zu einem Juwel geworden ist die freigelegte innere Fachwerk-
wand (
dendrochronologisch datiert ins Jahre 1586) mit
begleitender Malerei in unserer Stube, welche dank Beiträgen
von Kanton, Stadt und der Jakob + Emma-Windler-Stiftung
fachgerecht konserviert werden konnte.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü